Angebot

Gerüstvermietung und Gerüstbau


Gerüstmontage und -demontage

Die Anforderungen an die Gerüstkonstruktionen sind kompliziert. Sie werden auf der Baustelle zusammengebaut und nach Benutzung wieder zerlegt. Das Know-how der CH-Gerüstbau GmbH umfasst statische Berechnungen, den fachgerechten Einsatz vorgeschriebener Materialien, die Kenntnis technischer Regelwerke und die Erfüllung hoher Sicherheitsanforderungen.

demont

Spezialgerüste

Diese Gerüste werden auf spezielle Kundenwünsche angepasst.

spezialgerueste1

Raum- und Flächengerüste

Im Gegensatz zu Fassadengerüsten sind Raum- und Flächengerüste flächenorientiert. Sie kommen hauptsächlich als Innengerüste zur Flächen- und/oder Deckenbearbeitung zum Einsatz.
Durch die besonderen Eigenschaften des Modulgerüstes können Raum- und Flächengerüste auch an schwer zugänglichen sowie räumlich beschränkten Orten eingesetzt werden. Die Abrechnung erfolgt zumeist nach Raummaß, wobei das Volumen des eingerüsteten Raumes gerechnet wird.
Raumgerüste können in den Lastklassen 3-6 hergestellt werden.

flaechengeruest

Auffangnetz

Ein Auffangnetz muss bestimmte Eigenschaften haben, um Personen sicher aufzufangen. Ob im Hallenbau, bei Dach- und Zimmereiarbeiten, im Hoch-und Stahlbau sowie Brückenbau. Die richtigen Netze können Personen sichern und sogar Leben retten. Aus diesem Grund müssen bei den besonders reissfesten Netzen exakte sicherheitstechnische Bestimmungen und Montagehinweise eingehalten werden.

auffangnetz

Treppentürme

Treppentürme haben häufig gegenläufige Treppen. Sie können freistehend oder in das Gerüst integriert werden. Somit ist ein bequemer und ergonomischer Aufstieg in jede Arbeitslage möglich.

treppenturm1

Rollgerüst

Rollgerüste kommen überall dort zum Einsatz, wo grösstmögliche Flexibilität und Effizienz gefordert wird. Beispielsweise bei Reinigungs- und Unterhaltsarbeiten oder bei spezifischen Arbeiten am Bau.

rollgeruest

Fussgängerschutztunnel / Passarelle

Fussgängerschutztunnel bieten eine optimale Lösung zum sicheren passieren verschiedener Gefahrenbereiche. Der Fussgänger ist zur Baustelle durch eine 2m hohe bis zum Dach reichende Rückwand geschützt. Die Rückwand verhindert eine Gefährdung durch herabfallende Gegenstände. Zum Beispiel schütz sie bei Abrissarbeiten vor Wasser und Staub.

passarelle